Startseite > Kundenservice > Datenschutz

Datenschutzerklärung nach Art 13, 14 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)

Sie erhalten als Nutzer unserer Internetseite gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Telemediengesetz (TMG) Informationen darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen, nutzen und verarbeiten und wie wir dabei unseren gesetzlichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nachkommen.

Des Weiteren erläutern wir, wie wir mit personenbezogenen Daten von Kunden, Lieferanten, Vertragspartnern und weiteren Personen, mit denen wir Kontakt aufnehmen können und die mit uns zwecks einer Zusammenarbeit Kontakt aufgenommen haben, umgehen.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf Grund gesetzlicher Änderungen aktualisiert werden können.

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Doosan Babcock Energy Germany GmbH
Droyßiger Weg 56
06188 Landsberg

E-Mail: info.hohenthurm@doosan.com
Tel: + 49 (0) 34602 33 200

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
Doosan Babcock Energy Germany GmbH
Droyßiger Weg 56
06188 Landsberg
E-Mail: datenschutz@doosan.com
Tel: +49 (0) 34602 33 321

Erhebung von personenbezogenen Daten beim Besuch der Website

Beim Aufrufen dieser Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server (Standort Deutschland) unserer Website gesendet. Diese Informationen werden im Accesslog des Servers für 7 Tage erfasst.

Folgende Informationen werden beim Besuch ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
  • Zeitpunkt / Datum des Aufrufs
  • Betriebssystem und Browser des betreffenden Clients
  • die URL welche aufgerufen wird
  • IP Adresse des Clients / Besuchers.
Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt und ist nicht vorgesehen.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der verschlüsselten IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die verschlüsselte IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

SSL-Verschlüsselung

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen, nutzt der Websitebetreiber eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix "https://" im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers. Unverschlüsselte Seiten sind durch "http://" gekennzeichnet.

Sämtliche Daten, welche Sie an diese Website übermitteln, können dank SSL-Verschlüsselung nicht von Dritten gelesen werden.

Verwendung von Google-Maps

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter "https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html"

Erhebung von personenbezogenen Daten bei E-Mail Kontakt

Treten Sie per E-Mail mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Die Anfragen sowie die dazugehörigen persönlichen Daten zur Verarbeitung und Nutzung werden innerhalb unseres Unternehmens zu der fachlich zuständigen Stelle weitergeleitet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei einer Vertragsanbahnung oder -durchführung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und in allen anderen Fällen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Erhebung von personenbezogenen Daten bei Bewerbungen auf veröffentlichte Stellenanzeigen

Im Rahmen Ihrer Bewerbung, erhalten und verarbeiten wir die Daten, die Sie uns schriftlich, per E-Mail oder telefonisch zukommen lassen.

Im Zuge Ihrer Bewerbung werden von uns die nachfolgend aufgezählten persönlichen Bewerbungsdaten erhoben und verarbeitet:
  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail
  • Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.)
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb unseres Unternehmens. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen und Fachabteilungen unseres Unternehmens weitergeleitet.

Diese Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten erfolgen hier aufgrund einer Einwilligung, die uns der Bewerber mit Zusendung seiner Bewerbungsunterlagen erteilt. Dazu dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage. Sie können Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten an andere Unternehmen der Doosan-Gruppe erfolgt nicht ohne vorherige, ausdrückliche Einwilligung Ihrerseits.

Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte und auch eine Übermittlung der Daten in sogenannte Drittstaaten findet nicht statt.

Eine Löschung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt grundsätzlich automatisch drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die eine weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich macht (beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)) oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen.

Erhebung von Daten bei geschäftsbezogenen Vorgängen

Die Daten, die wir verarbeiten erhalten wir im Rahmen von Geschäftsanbahnungen und Geschäftsbeziehungen. Die Daten erhalten wir direkt durch Anfragen und persönliche Kontaktaufnahme (z. Bsp. durch Visitenkarten) durch unsere Mitarbeiter. Des Weiteren beziehen wir Kontaktdaten von den Internetauftritten von potentiellen Kunden oder Lieferanten.

Kundendaten

Wenn Sie Kunde der Doosan Babcock Energy Germany GmbH sind, müssen wir Informationen über Sie oder Personen innerhalb Ihrer Organisation erfassen und nutzen, um Leistungen für Sie zu erbringen, zum Beispiel bei der Angebotserstellung oder Auftragsabwicklung. Die Informationen beruhen während der Geschäftsanbahnungsphase und während der Geschäftsbeziehung insbesondere auf persönliche (z.B. Visitenkarte), telefonische oder schriftliche Kontakte (E-Mail) und werden durch Sie oder durch einen unseren Mitarbeiter veranlasst.

Eine detailliertere Beschreibung der personenbezogenen Daten, die wir auf diese Weise erfassen, finden Sie nachfolgend:
  • Über unsere Kunden erfassen wir nur in sehr eingeschränktem Umfang Daten. In der Regel benötigen wir lediglich Ihre Kontaktdaten oder die Kontaktdaten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation (etwa ihre Namen, dienstliche Telefonnummern und dienstliche E-Mail-Adressen, Firmenadresse, Bankverbindungen), um eine reibungslose Geschäftsbeziehung zu gewährleisten.
  • Wir können auch zusätzliche Informationen speichern, die uns jemand aus Ihrer Organisation von sich aus mitgeteilt hat (Schriftverkehr, Dokumentation von Telefonaten die der Zusammenarbeit zweckdienlich sind). Unter bestimmten Umständen, z. B., zur Dokumentation von Besuchsterminen oder Telefonaten um Ihre Bedarfsanforderungen gerecht zu werden.
  • Falls wir aus irgendwelchen Gründen weitere personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, werden wir Sie dies wissen lassen.

Lieferantendaten

Wir benötigen einige wenige Informationen von unseren Lieferanten, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Wir benötigen die Kontaktdaten der zuständigen Personen innerhalb Ihrer Organisation, um mit Ihnen kommunizieren zu können. Außerdem benötigen wir weitere Informationen, etwa Ihre Bankverbindung, damit wir die von Ihnen erbrachten Leistungen bezahlen können (sofern dies Teil der vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns ist).

Eine detailliertere Beschreibung der personenbezogenen Daten, die wir über Sie erfassen, finden Sie nachfolgend:
  • Daten unserer Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation, etwa Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen.
  • Bankverbindungen, um Zahlungen an Sie leisten zu können.
  • Wir können auch zusätzliche Informationen speichern, die uns jemand aus Ihrer Organisation von sich aus mitgeteilt hat.

Diese Daten werden bei uns für folgende Zwecke verarbeitet:
  • Kontaktaufnahme (E-Mail, schriftlich oder telefonisch) zur Erstellung von Angeboten, Durchführen von Anfragen, Projektbearbeitung, Auftragsabwicklung, Pflege oder Anbahnung einer Geschäftsbeziehung, Rechnungslegung, Rechnungseingang, Banküberweisungen.
  • Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO als Rechtsgrundlage.
Diese Regelung umfasst auch Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1, Satz 1 c) DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DS-GVO dient als Rechtsgrundlage, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen.

Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Wir übermitteln Daten an Dritte, sofern wir diese zur Erfüllung einer vertraglichen Pflicht benötigen.

Eine Übermittlung an Dritte, die über die im Rahmen der unter Punkt 4 genannte Zwecke hinausgeht, findet nicht statt.

Darüber hinaus übermitteln wir Daten an Dritte, wenn dazu eine rechtliche Verpflichtung besteht. Das ist dann der Fall, wenn staatliche Einrichtungen (z.B. Behörden und Ämter) schriftlich um Auskunft ersuchen, eine richterliche Verfügung vorliegt oder eine Rechtsgrundlage die Weitergabe erlaubt.

Sofern wir in Vorleistung treten, z.B. beim Kauf auf Rechnung, behalten wir uns vor, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen eine Identitäts- und Bonitätsauskunft von hierauf spezialisierten Dienstleistungsunternehmen (Wirtschaftsauskunfteien) einzuholen.

Weitergabe an Drittstaaten

Eine Übermittlung der Daten in sogenannte Drittstaaten findet nicht statt.

Speicherdauer der Daten / Löschfristen

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten sowie für alle weiteren unter Punkt 4 genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen Aufbewahrungsfristen vorsehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Ihre Rechte als Betroffener

Nach DS-GVO haben Sie folgende Rechte:
Auskunftsrecht nach Artikel 15 DS-GVO
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO
Sie haben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO
Sie haben das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z. Bsp. Aufbewahrungspflichten), die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO
Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DS-GVO
Falls wir Ihre Daten nutzen, weil dies unserer Ansicht nach unseren berechtigten Interessen entspricht, und Sie dem nicht zustimmen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DS-GVO.
Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde in Ihrem Bundesland zu beschweren.

Kontaktdaten der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde:
Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Leiterstraße 9
39104 Magdeburg

Wenn Sie nicht in Sachsen-Anhalt wohnen, wenden Sie sich an die in Ihrem Bundesland zuständige Aufsichtsbehörde.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung nach Artikel 22 DS-GVO

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung.

Bereitstellung personenbezogener Daten

Wenn die Bereitstellung von personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen (z.B. Steuervorschriften) gesetzlich vorgeschrieben ist oder sich aus einer vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum/des Vertragspartners) ergeben kann. Beispielsweise kann es für einen Vertragsabschluss erforderlich sein, dass die betroffene Person/der Vertragspartner seine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen muss, damit sein Anliegen (z.B. Bestellung) überhaupt von uns bearbeitet werden kann. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten ergibt sich vor allem bei Vertragsabschlüssen. Sollten in diesem Fall keine personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, kann der Vertrag nicht abgeschlossen werden.

Abschließend weisen wir darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken, auf die wir keinen Einfluss haben, aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff Dritter geschützt werden kann.

Kessel- & Anlagenservice

Engineering, Lieferung & Montage

Unsere Zielmärkte

Arbeitssicherheit und Qualitätssicherung wird GROSS geschrieben!

weiter